Ergebnisse „Sauberhafter Kindertag“

„Sauberhafter Kindertag“ Neu-Isenburger Kitas haben ein Zeichen für den Umweltschutz gesetzt!

Am „Sauberhaften Kindertag“ waren wieder die Umweltschützer von morgen unterwegs.

An diesem Aktionstag haben sich Hunderte Kindertagesstätten in ganz Hessen auf den Weg gemacht und gemeinsam rund um die Kindertagesstätte Abfall gesammelt.

In Neu-Isenburg waren 9 KiTas mit insgesamt 312 Kindern und 50 BetreuerInnen unterwegs. Die Kinder waren hochmotiviert und sind ausgerüstet mit Handschuhen und Müllzangen auf die Jagd nach Müll gegangen. Doch sie mussten nicht lange suchen: In allen Bereichen, auf Gehwegen, neben Sitzbänken, an Papierkörben und sogar auf Spielplätzen wurden große Mengen Zigarettenkippen gefunden! Ein Kind der KiTa St. Franziskus fasst es gut zusammen: „Hier steht doch ein Abfalleimer! Warum sind die Leute so dumm und werfen ihre Zigarettenstummel nicht da rein?“ Sie waren rund um die KiTa unterwegs und haben neben den zahlreichen Zigarettenkippen auch andere Dinge wie einen Schnorchel mit Taucherbrille oder eine Backform gefunden.

Die Kinder aus dem Familienzentrum Das Kängeruh e.V. haben einige Hundekotbeutel und herumliegende Glasflaschen gefunden. Besonders geärgert haben sich die 22 Kinder über den vielen Müll im Gebüsch. „Es war sehr mühsam den Müll dort herauszuholen.“ erläuterten die BetreuerInnen.

Eine besondere Überraschung gab es für die Müllsammler der Toddlers Plus English Daycare e.V. Das DLB Maskottchen „Lutz van Putz“ war unterwegs und hat die Kinder in der im Sportpark getroffen. Die Freude war so groß, dass die Kinder erst verspätetet zur Müllsammlung aufbrechen konnten. Nach der Sammelaktion haben sich die Kinder gefragt, warum so viel Müll einfach unüberlegt in die Natur geschmissen wird. Die BetreuerInnen haben vorgeschlagen alle Papierkörbe mit Aschenbechern zu versehen. „Diesen Hinweis nehmen wir gerne auf, einige Papierkörbe sind bereits mit entsprechenden Vorrichtungen ausgestattet“, so Petra Klink, Vorstand DLB AöR, „Weitere werden folgen.“

Die Beteiligung der KiTas in Neu-Isenburg war in diesem Jahr besonders hoch, hierfür bedankt sich auch Stefan Schmitt, Erster Stadtrat der Stadt Neu-Isenburg: „An diesem Tag werden die Kleinsten zu großen Vorbildern. Die Mädchen und Jungen zeigen uns, wie man ohne großen Aufwand, viel für die Umwelt tun kann. Auch an die Erzieherinnen und Erzieher sowie die Kitaleitungen ein großes Dankeschön, dass Sie sich an dieser Aktion beteiligen!“ Stefan Schmitt war im Familienzentrum Kurt -Schumacher-Straße zu Besuch, überzeugte sich selbst von den Sammelergebnissen und sprach persönlich seinen Dank aus.

Der sauberhafte Kindertag ist eine wichtige Erfahrung für die Kleinen. Durch die Aktion können Kinder erleben, dass ihr eigenes Handeln etwas bewegt.

Der „Sauberhafte Kindertag“ findet jährlich im Rahmen der Umweltkampagne der Hessischen Landesregierung „Sauberhaftes Hessen“ statt. Ziel der Kampagne ist es, das Bewusstsein für eine intakte Umwelt, den Wert von Ressourcen und die Wichtigkeit von Abfallvermeidung zu schärfen. Seit 2002 haben jedes Jahr tausende hessische Bürgerinnen und Bürger bei unzähligen Sammelaktionen selbst Hand angelegt und verschmutzte Flächen von Abfällen befreit. 2022 feiert die Kampagne bereits ihr 20-jähriges Jubiläum.

Am 19. Juli startet die nächste sauberhafte Aktion! Demnächst werden alle Schulen in Neu-Isenburg eingeladen daran teilzunehmen. Natürlich auch wieder mit DLB-Unterstützung!

Mehr Informationen finden Sie unter www.dlb-aoer.de oder sauberhaftes-hessen.de sowie auf den Social Media-Kanälen facebook.com/umwelthessen, twitter.com/umwelthessen und instagram.com/umwelthessen.

Folgende Einrichtungen waren am 10. Mai in Neu-Isenburg dabei:

kath. KiTa St. Josef, Familienzentrum Das Kängeruh e.V., KiTa Gartenstraße, Kindergarten Toddlers Plus English Daycare e.V., Familienzentrum Kurt-Schumacher-Straße, kath. KiTa St. Franziskus, KiTa Zeppelinheim, Schulkindbetreuung Zeppelinheim und Kaleidoskop e.V.