Öffentliche und private Stadtbäume

Blühende Straßenbäume

An Neu-Isenburgs Straßen, Wegen und Plätzen, auf den Spielplätzen und an öffentlichen Gebäuden unterhält der DLB für die Stadt Neu-Isenburg über 6000 Bäume. Dazu kommen noch ungezählte Bäume in Waldflächen. Der DLB bearbeitetauch das Baumschutzkataster mit einem großen Bestand an Bäumen auf Privatgrundstücken und in Kleingartenanlagen. Außerdem sind wir Ansprechpartner für Bürger, die gerne eine Baumpatenschaft übernehmen möchten.

Baumschutzsatzung

Baumschutzsatzung

Baumkataster

Der DLB führt als Anhang zur Satzung zum Schutz der Grünbestände ein Baumschutzkataster, in dem alle geschützten Neu-Isenburger Laubbäume – ob privat oder öffentlich – eingezeichnet sind.

Sollten Sie weitere Fragen zu den Bäumen auf Ihrem Grundstück haben, können Sie uns gerne eine E-Mail senden oder telefonisch unter 06102 / 3702-353 rückfragen.

Weiterlesen …

Fällantrag

Fällantrag

Baumfällung durch DLB Mitarbeiter

Die Beseitigung geschützter Bäume und größere Eingriffe in Krone und Wurzelraum sind genehmigungspflichtig. Ein entsprechender Antrag kann nur vom Baumeigentümer gestellt werden. Der Antrag ist schriftlich zu stellen. Anschließend erfolgt ein Ortstermin zur Einschätzung des Eingriffs.

Weiterlesen …

Schadensmeldung

Schadensmeldungen

Umgestürzter Baum

Sollten Sie an Bäumen im öffentlichen Grün, an Straßen oder städtischen Gebäuden Schäden an Bäumen wie herabgefallene größere Äste, Unfallschäden, abgebrochene Teile, Wurzelanhebungen oder ähnliches insbesondere nach stürmischem Wetter bemerken, freuen wir uns über einen Hinweis an unsere Zentrale unter 06102 / 3702-0.

Weiterlesen …

Baumkontrolle

Baumkontrolle

Baumkontrolle durch einen Fachagrarwirt für Baumpflege des DLB

Ein als Fachagrarwirt für Baumpflege eigens ausgebildeter Mitarbeiter des DLB kontrolliert regelmäßig den verkehrssicheren Zustand der öffentlichen Bäume in Neu-Isenburg.

Notwendige Maßnahmen werden von der Baumkolonne des DLB durchgeführt und von unseren eigenen Fachleuten überwacht.

Weiterlesen …

Eichenprozessionsspinner

Eichenprozessionsspinner

Befallener Baum mit Eichenprozessionsspinnern

In den letzten Jahren ist der Eichenprozessionsspinner von Süden her auch nach Neu-Isenburg eingewandert. Im Spätsommer können die Brennhaare der Raupen schmerzhafte Hautreizungen verursachen, besonders Allergiker, Kinder und ältere Menschen können mit schweren Symptomen betroffen sein. Die Gefährdung kann entweder durch das fachgerechte Entfernen der Nester oder durch biologische Bekämpfungsmaßnahmen im Frühling minimiert werden. Für Fragen stehen Ihnen gerne die Biologen im Rathaus unter 06102 / 241 764 zur Verfügung.

Weiterlesen …

Baumpatenschaften

Baumpatenschaften

Befallener Baum mit Eichenprozessionsspinnern

Stadtbäume haben wichtige ökologische Funktionen. Sie prägen das Erscheinungsbild unserer Städte, produzieren Sauerstoff, binden Staub, kühlen die Luft, mildern Strahlungsintensität, Lärm und Wind. Allerdings sind die Lebensbedingungen gerade der Stadtbäume besonders hart. Helfen Sie, mit einer Baumspende und/oder einer Baumpatenschaft unsere wichtigen Stadtbäume zu erhalten.

Informationen rund um die Baumspende und die Baumpatenschaft finden Sie in unserem Flyer (pdf).

Für weitergehende Fragen steht Ihnen Herr Jäckel, E-Mail, 06102 / 3702-355 zur Verfügung.

 

Weiterlesen …